Umsetzung der Eurocodes als Technische Baubestimmungen

Die Eurocodes enthalten einheitliche Bemessungsverfahren zum Nachweis der Grenzzustaende der Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit baulicher Anlagen. 58 Normteile enthalten technische Regeln der Bereiche: Grundlagen der Tragwerksplanung, Einwirkungen auf Bauwerke, Planung von Betonbauwerken, Planung von Stahlbauten, Planung von Verbundkonstruktionen aus Stahl und Beton, Planung von Holzbauten, Planung von Mauerwerksbauten, Geotechnik, Planung von Bauten in Erdbebengebieten und Planung von Aluminiumbauten. Die Eurocodes sind die Bezugsdokumente zum Nachweis, dass bauliche Anlagen die wesentlichen Anforderungen an mechanische Festigkeit und Standsicherheit sowie auf Brandschutz nach Anhang 1 der EG-Bauproduktenrichtlinie erfuellen. Sie sind Grundlage fuer Bauvertraege und fuer harmonisierte europaeische Normen und europaeische technische Zulassungen. Der Ablauf der Ueberfuehrung der europaeischen Vornormen (ENV) in Euronormen (EN) sowie die nachfolgende Umsetzung in technische Baubestimmungen wird beschrieben. Das weitere Verfahren, wie zum Beispiel die Anwendung und Verwendung der Eurocodes (Leitpapier 1), national festzulegende Parameter (NDP) und Nationale Anhaenge der Eurocodes (NA) wird erlaeutert.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 37-45
  • Serial:
    • DIBT-MITTEILUNGEN
    • Volume: 35
    • Issue Number: 2
    • Publisher: ERNST & SOHN GMBH
    • ISSN: 1438-7778

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01205331
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:20PM