Gewichtsmessung zur gesicherten Ausloesung des Beifahrer-Airbags

Fuer zukuenftige Insassenschutzsysteme im Pkw muss die Sitzbelegung des Beifahrersitzes mit unterschiedlich grossen Personen eindeutig klassifiziert werden koennen. Gesetzliche Vorschriften schreiben vor, dass bei Babys in Reboard-Kindersitzen und bei Kleinkindern bis zu einem Gewicht von 33 kg der Airbag entweder gar nicht oder nur noch gestuft gezuendet werden darf. Eine solche Klassifikation kann ueber die Erfassung des Sitzgewichtes erfolgen. Bei der Robert Bosch GmbH wurden fuer diese Aufgabe verschiedene Kraftmessbolzen entwickelt. Nach Simulationen von Bolzenvarianten, dem Aufbau von Funktionsmustern und Labortests hat sich ein Kraftmessbolzen mit Hall-IC-Abgriff als beste Loesung herausgestellt. In Kooperation mit der FH Koeln wurde dieser Bolzen fuer den Kfz-Einsatz optimiert.

  • Authors:
    • DUKART, A
    • LANGER, U
    • MARX, K
    • STRATMANN, A
    • WOLF, K
  • Publication Date: 2004

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01205287
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:19PM