Mehr Fahrpraxis fuer Fahranfaenger - mehr Sicherheit im Strassenverkehr!

Neue unfallstatistische Erkenntnisse legen dar, dass fahrpraktischer Erfahrungsaufbau die ergiebigste Quelle zur Verringerung des Unfallrisikos von Fahranfaengern darstellt. Das begleitete Fahren zielt auf einen solchen Aufbau fahrpraktischer Erfahrung vor dem Start in die selbststaendige Fahrerzeit. Unter risikoarmen Bedingungen wird dabei Erfahrung aufgebaut, da durch die Mitfahrt eines fahrerfahrenen und verkehrszuverlaessigen Begleiters Unfallrisiken wirksam ausgeschlossen werden. Der Modellvorschlag geht von einer klaren Trennung von Fahrausbildung/Fahrerlaubnispruefung einerseits und anschliessender Phase des begleiteten Fahrens andererseits aus. Die Fahrausbildung ist vollstaendig zu durchlaufen, der Fahranfaenger ist nach bestandener Pruefung bereits in der Begleitphase der verantwortliche Fahrzeugfuehrer. Bis zum Erreichen des Alters von 18 Jahren steht fuer die Uebungspraxis ein Zeitraum von bis zu einem Jahr zur Verfuegung, in dieser Zeit wird ein Uebungsumfang von 5.000 Kilometern empfohlen. Die Begleiter haben keine Ausbildungsfunktion, ihre Rolle ist die eines Ansprechpartners, der nicht in das Fahrgeschehen eingreift. Waehrend der Fahrt sollen die Begleitpersonen unter anderem Freiraum fuer selbststaendige Fahrentscheidungen des Anfaengers gewaehren, als Kommunikationspartner zur Verfuegung stehen, sich auf gelegentliche Hinweise beschraenken und einen maessigenden Einfluss in Belastungs- und Konfliktsituationen ausueben. Ausserhalb der Fahrt sollen sie ueber sinnvoll zu fahrende Strecken beraten und als Gespraechspartner fuer einen Erfahrungsaustausch fungieren. Begleitperson kann nach einer 90-minuetigen Einweisung werden, wer mindestens 30 Jahre alt ist, seit mindestens fuenf Jahren ununterbrochen Inhaber der Fahrerlaubnis der Klasse B oder der alten Klasse 3 ist und mit nicht mehr als drei Punkten belastet ist. Abschliessend wird kurz ueber einschlaegige Massnahmen in Oesterreich berichtet.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 115-7
  • Monograph Title: Was ist "Oeffentlicher Verkehrsraum" im Sinne des Verkehrsrechtes?
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01205279
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:19PM