Auswirkungen der DIN-Fachberichte auf Spannbetonstrassenbruecken. Was aendert sich durch die neuen Regelwerke fuer die Praxis der Planung und Pruefung?

Im Mai 2003 wurden in Deutschland die Nationalen Regelwerke fuer die Berechnung und Bemessung von Bruecken durch neue Regelwerke, die so genannten DIN-Fachberichte, auf der Basis des Eurocodes ersetzt. Sie bringen vor allem durch das neue Sicherheitskonzept Aenderungen, die fuer den Entwurf und die Ausfuehrungsplanung von Spannbetonstrassenbruecken von Bedeutung sind. Im vorliegenden Beitrag wird daher auf die wichtigsten Neuerungen und ihre Auswirkungen auf die Praxis des Baus von Strassenbruecken aus Spannbeton eingegangen. Da die neue Norm eine wirtschaftlichere Bemessung und ein ausgewogeneres Sicherheitsniveau verspricht, ist es dabei von Interesse, in welchem Umfang sich diese Versprechungen fuer die Bemessung von Spannbetonueberbauten und Unterbauten am konkreten Beispiel einloesen lassen. Dazu werden Ergebnisse aus der Berechnung von Beispielbruecken gemaess altem Normenwerk, bestehend aus DIN 1072, DIN 1075 und DIN 4227, und neuen DIN-FB verglichen. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • CURBACH, M
    • PROSKE, D
    • VON WOELFEL, R
  • Publication Date: 2004

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 28-37
  • Serial:
    • PRUEFINGENIEUR
    • Issue Number: 24
    • Publisher: BUNDESVEREINIGUNG DER PRUEFINGENIEURE FUER BAUSTATIK
    • ISSN: 1430-9084

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01205137
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:16PM