Ein Fall fuer e-GEOgovernment: Aufgrabungen im Strassenbereich und zentraler Leitungskataster am Beispiel von Wien

Die Erhebung fuer unterirdisch errichtete Leitungen und Bauwerke gleicht einem muehsamen Hindernislauf. Zuerst muessen die planlichen Dokumentationen von einer Vielzahl von Betreibern eingesammelt werden, das sind in Wien ueber 30 verschiedene Stellen. Dann beginnt erst die arbeitsintensive Integration der einzelnen Operate, um aus verschiedensten Plaenen (verschiedene Massstaebe, Ausschnitte, Inhalte, Zeichenschluessel) ein zweckentsprechendes geografisches Gesamtwerk fuer ein Projektgebiet zu erzeugen. Erst dann kann zum Beispiel eine Trassenplanung fuer eine neue Leitung beginnen. Die Gesamtausgaben fuer diese Erhebungen sind demnach aeusserst kosten- und zeitintensiv und behindern eine rasche Projektierung. Beide Partner, die Verwaltung und der Projektant, sind mit Aufwaenden belastet, die durch immer wiederkehrende Such- und Erhebungsarbeiten verursacht werden. Somit sind sowohl die oeffentliche Hand als auch private Stellen daran interessiert, eine volkswirtschaftlich guenstigere Abwicklung zu finden. Dies war der Ausloeser fuer den Start des GIS-Projekts "digitaler Leitungskataster (dZLK)". In diesem Projekt sollen die Lage (dreidimensional) und die charakteristischen Merkmale von unterirdischen Objekten dauerhaft digital dokumentiert werden. Es soll der verbrauchte unterirdische Raum geografisch komplett dokumentiert werden. Themen des Projekts sind daher nicht nur Leitungen, sondern saemtliche unterirdischen Objekte, also Untergrund-Bahntunnel, Tiefgaragen, aber auch "tote" im Erdreich verbliebene stillgelegte Leitungen. Damit die kosten- und zeitintensive Einbautenerhebung vor einer Trassenfestlegung entfallen kann, wird eben diese Gesamtdokumentation benoetigt.

  • Authors:
    • WILMERSDORF, E
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01205023
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:13PM