Untersuchungen zur Chloridbestimmung im Beton und Durchfuehrung eines 2-stufigen Ringversuchs

Chloridanalysen von Beton haben eine grosse technische und wirtschaftliche Bedeutung. Auf Grund der teilweise schlechten Erfahrungen wurden ein 2-stufiger Ringversuch und zusaetzliche Laboruntersuchungen durchgefuehrt, um daraus bessere Vorgaben fuer einzelne Schritte der Chloridanalyse abzuleiten und Hinweise fuer die notwendige Ueberarbeitung der seit 1990 gueltigen Empfehlung SIA 162-2 "Bestimmung des Chloridgehalts in Beton" zu gewinnen. lm Rahmen der ersten Stufe des Ringversuchs hatten die 17 teilnehmenden Labors chloridhaltiges Probematerial von 11 Betonen, Durchmesser des Maximalkorns 16 mm, und einen Fertigmoertel gemaess den eigenen aktuellen Arbeitsanweisungen zu analysieren. Die Vergleichsstandardabweichung und die Wiederfindungsrate waren sehr unbefriedigend. Fuer die zweite Stufe des Ringversuchs wurden den Labors zwei chloridhaltige Loesungen, zwei Pulver, nachtraeglicher Chlorideintrag ueber Aufsaugversuch, und drei Bohrkerne, Chloridzugabe zum Anmachwasser, fuer die Analyse zur Verfuegung gestellt. Fuer die Analysen wurden ergaenzende Vorgaben gemacht.

  • Corporate Authors:

    BUNDESAMT FUER STRASSENBAU (ASTRA) / OFFICE FEDERAL DES ROUTES (OFROU)

    WORBLENTALSTRASSE 68, ITTIGEN
    BERN,     CH-3003
  • Authors:
    • HUNKELER, F
    • UNGRICHT, H
    • DEILLON, F
  • Publication Date: 2000-7

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 77S
  • Serial:
    • Issue Number: 546

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204921
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:11PM