Innovationen beim Horizontalumschlag im KV

Zentrales Problem des Kombinierten Verkehrs (KV) sind der fuer den Umschlag erforderliche zusaetzliche technische und zeitliche Aufwand und die daraus resultierenden Kosten. Dies beeintraechtigt massgeblich auch die Wettbewerbsfaehigkeit des KV zum reinen Strassentransport. Bislang werden die intermodalen Ladeeinheiten ueberwiegend vertikal bewegt. In dem europaeischen Projekt InHoTra wurden alternative Horizontalumschlagverfahren und passende Methoden des Betriebssystems systematisch untersucht und drei innovative Technologien bis zum Prototypen neu entwickelt. Daraus wurden Empfehlungen sowohl fuer politisch begleitende Massnahmen als auch fuer die technische und wirtschaftliche Einfuehrung neuer Umschlagsysteme in bestehende Betriebsverfahren und Transportketten erstellt.

  • Authors:
    • FRINDIK, R
  • Publication Date: 2004

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204806
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:08PM