Entwicklung in der OEPNV-Bedienung bei schrumpfenden Siedlungsstrukturen

Ruecklaeufige Bevoelkerungszahlen in den kommenden Jahrzehnten mit allen daraus resultierenden Auswirkungen auf Siedlungsstruktur, Nachfrageverhalten der Verkehrsteilnehmer etc. werden auch zu Konsequenzen fuer den OEPNV fuehren. In Ballungsgebieten wird der OEPNV sich weiterhin gestuetzt auf schnelle Schienenverkehrsmittel auf hohem Niveau entwickeln. In laendlichen Gebieten mit merkbaren Einwohnerrueckgaengen wird der OEPNV staerker als bisher individualisiert werden muessen, weil die Nachfrage dort immer weniger gebuendelt auftritt. In diesen Raeumen werden flexible Bedienungsformen, aber auch private Formen der Verkehrsteilnahme auf der Grundlage selbst oder durch die Gemeinde organisierter Nachbarschaftshilfe eine groessere Bedeutung erlangen. Beitrag zum Symposium "2030 - Mehr Mobilitaet bei weniger Bevoelkerung?" der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e.V. am 10.-11. April 2003 in Wuppertal.

  • Authors:
    • KOEHLER, U
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204640
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:04PM