Raeumliche und siedlungsstrukturelle Entwicklungen der Bevoelkerung in Deutschland und Europa - die wichtigsten Trends

Mobilitaet ist eng verknuepft mit dem Alter und dem Wohnstandort von Personen. Insofern hat nicht nur eine Veraenderung der Bevoelkerungszahl, sondern haben auch altersstrukturelle und siedlungsstrukturelle Veraenderungen der Bevoelkerung einen Einfluss auf Mobilitaetsaufkommen und Mobilitaetsverhalten. Neben der Bevoelkerungsabnahme loesen somit Alterungsprozesse wie auch raeumliche Konzentrations- und Dekonzentrationsprozesse Veraenderungen bei Verkehrsvolumen und Verkehrsrichtungen aus. Der Beitrag liefert Grundlagen und Trends zu den raeumlichen und siedlungsstrukturellen Entwicklungen in Deutschland bis zum Jahr 2020 und darueber hinaus. Drei wesentliche Grosstrends praegen dabei die zukuenftige demographische Entwicklung: Schrumpfung/Abnahme, Alterung und Internationalisierung. Alle drei Trends haben auch eine raeumliche Dimension, beeinflussen die raeumliche Verteilung der Bevoelkerung und sind damit auch zentrale Bestimmungsgroessen der kuenftigen Siedlungsstruktur. Beitrag zum Symposium "2030 - Mehr Mobilitaet bei weniger Bevoelkerung?" der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e.V. am 10.-11. April 2003 in Wuppertal.

  • Authors:
    • BUCHER, H
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204637
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:04PM