Zur Sicherheitsbeeintraechtigung durch Freisprechanlagen und sprachgesteuerte Kfz-Techniken

Freisprechanlagen, eMail und Internet in Kraftfahrzeugen sind Kommunikationstechniken, die dem Fahrer kuenftig zunehmend zur Verfuegung stehen. Dabei wird seitens der Entwicklung die Sprachsteuerung als Loesung fuer die sicherheitsabtraeglichen Phaenomene in der Mensch-Maschine-Interaktion propagiert. Doch die Probleme der Ablenkung ("Aufmerksamkeitsblindheit") werden dadurch nicht beseitigt, wie gleich mehrere neue Studien zum Freisprechtelefonieren belegen. Die Probleme liegen in der visuell/akustischen Interferenz und der kognitiv/emotionalen Bindung durch den Dialog. Nebenbei zeigt die Forschung, dass auch das Gespraech mit dem Beifahrer nicht problemlos ist. Charakteristische Fahrfehler (zum Beispiel unangepasste Geschwindigkeit, Auffahrunfaelle, Rotlichtmissachtung) sind die Folge. Nur eine Ausweitung des Nutzungsverbots beim Fahren auf alle Telefonvorrichtungen kann dieser Gefaehrdung entgegenwirken. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204629
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:04PM