Emissionshandel und Bahnstromerzeugung

Mit Einfuehrung des Emissionshandels ab 2005 koennte die Bahn zusaetzlich mit 12 Millionen Euro belastet werden. Andere Verkehrsmittel sind vom Emissionshandel dagegen nicht betroffen. Zur Vermeidung dieses Wettbewerbsnachteils werden zwei Ansaetze vorgeschlagen. Es handelt sich zum einen um eine bedarfsgerechte Zuteilung von Zertifikaten fuer Bahnstrom und zum anderem um die Anerkennung unilateraler Klimaschutzprojekte. Beide Ansaetze werden vorgestellt und diskutiert.

  • Authors:
    • ESPAS, M
    • BAENTSCH, F
  • Publication Date: 2004

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 26-7
  • Monograph Title: Mobilitaetsszenarien - Basis fuer einen regelmaessigen politischen Dialog. Ein Standpunkt
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204618
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:04PM