Mobilitaet im Jugend- und Erwachsenenalter. Eine fuenfjaehrige Laengsschnittstudie zu Mobilitaetsformen, Fahrzeugvorlieben, Freizeit- und Risikoverhalten und deren Abhaengigkeit von Umwelt- und Technikeinstellungen, Werten und Persoenlichkeiten

Mobilitaet im Jugend- und Erwachsenenalter" ist eine einzigartige Studie, in der circa 300 Jugendliche fuenf Jahre lang Auskunft gaben ueber die von ihnen genutzten Verkehrsmittel, ihre Autowuensche, den Erwerb des Fuehrerscheins und das erste eigene Auto, ihren Fahrstil, eventuelle Unfaelle, ihr Freizeitverhalten und anderes mehr. Im zweiten und vierten Jahr wurden vergleichend dazu auch Erwachsene befragt. Damit lassen sich individuelle Veraenderungen im Lebenslauf detailliert bestimmen und gesellschaftliche Einfluesse beziehungsweise Veraenderungen im Zeitgeist davon abgrenzen. Des Weiteren gaben die Befragten Auskuenfte zu den wichtigsten Facetten ihrer Persoenlichkeit, zu ihren Werthaltungen, ihren Einstellungen zu Umwelt und Technik, ihrer Zukunfts- und Berufsorientierung sowie ihrer sozialen Herkunft, mit denen ihr Mobilitaetsverhalten erklaert werden konnte. Die Vielfalt spannender Ergebnisse kann hier nur angedeutet werden. Wir zeigen, dass Wertorientierungen die Wahl von Verkehrsmitteln beeinflussen und den "Mobilitaetstyp" mitbestimmen. Ganz unterschiedlich sind die fahrzeugbezogenen Werthaltungen: Fuer manche ist ein Auto so bedeutsam, dass es Teil des Selbstbildes wird und zur Selbstergaenzung herangezogen wird; andere nehmen es eher pragmatisch, Hauptsache es faehrt, waehrend dritte ein rundum hochwertiges Fahrzeug bevorzugen und dabei auch auf Sicherheit Wert legen. Wir koennen vorhersagen, bei welchen Jugendlichen sich sportliche und/oder risikoreiche Fahrstile entwickeln und bei wem sich ein oder zwei Jahre spaeter gehaeuft Unfaelle ereignen. Wir zeigen, dass bei hohem Umweltbewusstsein eher mal auf eine Autofahrt verzichtet und auf alternative Verkehrsmittel zurueckgegriffen wird. Angesprochen werden alle, die sich fuer das Thema Mobilitaet interessieren, Verkehrsforscher, Verkehrsgestalter, Fahrzeugentwickler, Eltern und Verkehrserzieher. Aber auch Paedagogen und Psychologen, die sich primaer fuer den Werdegang von Jugendlichen interessieren, finden hier reichhaltiges Material ueber die Entwicklung der Persoenlichkeit, der Werte und Einstellungen von Jugendlichen, ihre Ursachen und Konsequenzen. (A) Siehe auch Einzelaufnahmen der Beitraege, ITRD-Nummern D352789 bis D352801.

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    WAXMANN VERLAG GMBH, MUENSTER/NEW YORK

    POSTFACH 86 03
    MUENSTER,   DEUTSCHLAND BR  D-48046
  • Authors:
    • SCHOLL, W (
    • SYDOW, H (
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 471S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204591
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-8309-1244-7
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:03PM