Technische Massnahmen gegen Baumunfaelle - Moeglichkeiten und Grenzen / Technical measures against tree accidents - Possibilities and limits

Das Thema gilt einem der zentralen Problembereiche des Unfallgeschehens. Baeume am Fahrbahnrand verschlimmern die Unfallfolgen erheblich. Wie unguenstig die Lage ist, wissen wir erst seit wenigen Jahren. Jeder vierte Getoetete in Deutschland wird bei Baumunfaellen registriert. International liegt Deutschland bei Baumunfaellen auf unguenstiger Position. Bei Baumunfaellen handelt es sich um eine "interdisziplinaere Problemlage", bei der die Systemkomponenten "Fahrer, Fahrzeug und Strasse/Umwelt" je fuer sich und im Zusammenwirken ihren Niederschlag finden. Zur Beurteilung und Verbesserung der Situation braucht es interdisziplinaere Unfalldaten, wie sie von der "Unfallerhebung vor Ort" in Hannover und Dresden mit detaillierten Unfallberichten bereit gestellt werden. Moeglichkeiten und Grenzen von technischen Massnahmen gegen Baumunfaelle im Bereich der passiven Fahrzeugsicherheit, der aktiven Fahrzeugsicherheit und durch strassenseitige Massnahmen werden aufgezeigt. Mittelfristige Entwicklungsmoeglichkeiten der "interdisziplinaeren Unfallerhebung vor Ort" werden angesprochen. Durch technische Massnahmen koennen noch erhebliche Sicherheitspotenziale erschlossen werden. Den damit gegebenen Moeglichkeiten sind aber Grenzen, insbesondere im physikalischen und im gesellschaftspolitischen Bereich, gesetzt. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Tree accidents are an international problem. Germany is particularly affected by tree accidents. A quarter of all those killed in road accidents in Germany die in tree accidents. Tree accidents have a particular accident structure. Tree accidents form an "interdisciplinary problem". Each of the factors "driver", "vehicle" and "road/environment" are of influence on the occurrence of accidents, often in interaction. For evaluation and improvement we need interdisciplinary accident data as they are produced by the "German In-Depth Accident Study" (GIDAS). Possibilities and limits of technical measures against tree accidents in the area of passive vehicle safety, active vehicle safety and roadside measures are outlined in the paper. Medium term possibilities of development of the "interdisciplinary accident investigation" are discussed. There is large untapped potential for technical measures to counter the consequences of tree collisions but there are limits especially for physical and political reasons. (A)

  • Authors:
    • BRUEHNING, E
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204580
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:03PM