Pupillenfunktion unter akuter MDE-Wirkung

Die vorliegende Studie sollte zur Aufklaerung der Interpretation von Pupillenmesswerten unter Einfluss von (S)-MDE- oder (R)-MDE-Base beitragen. An 5 Probanden wurden in einer Doppelblindstudie folgende Pupillenfunktionen ueberprueft: Ausgangsdurchmesser, Latenzzeit und Kontraktionsamplitude. Der Versuch mit (R)-MDE verlief unauffaelllig, unter (S)-MDE wurden bei allen Versuchspersonen euphorisierende und entaktogene Effekte beobachtet. Der Pupillendurchmesser wies deutliche interindividuelle Unterschiede auf. Am aussagekraeftigsten erwies sich die Kontraktionsamplitude. Bei einem auffaelligen Amplitudenmesswerten waere ein aufwaendiger und kostenintensiver immunologischer Drogenschnelltest entbehrlich, eine differentialdiagnostische Abklaerung sollte durch die Entnahme einer Blutprobe erfolgen. Beitrag zum Themenbereich II "Alkohol, Drogen, Medikamente" der 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fuer Verkehrsmedizin e.V., Magdeburg, 20. bis 23. Maerz 2003. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, ITRD-Nummer D352701.

  • Availability:
  • Authors:
    • PRIEMER, F
    • BUECHLER, J
    • Schwab, M
    • SPITZER, M
    • KOVAR, K A
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204535
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 8:02PM