Anwendung von Faserverbundmaterialien im Brueckenbau

Der vorliegende Sachstandsbericht zeigt den weltweiten Stand in der Anwendung von Faserverbundmaterialien fuer tragende Bauteile im Brueckenbau bis Ende 2000 auf. Faserverbundmaterialien bestehen hauptsaechlich aus synthetischen Grundmaterialien, meist Polyester oder Epoxidharze, sowie darin eingebettete nichtmetallische Verstaerkungsfasern wie Glas, Aramid oder Kohlefasern. Gegenueber traditionellen Baumaterialien zeichnen sich Faserverbundmaterialien insbesondere durch hohe Festigkeit bei geringer Eigenlast sowie weit gehende Korrosions- und Ermuedungsbestaendigkeit aus. Faserverbundmaterialien werden industriell zu Halbzeugen und Bauteilen verarbeitet, die auf der Baustelle einfach und schnell montiert oder appliziert werden. Speziell im Brueckenbau koennen dadurch Verkehrsbehinderungen und -unterbrechungen auf ein Minimum reduziert werden. lm Brueckenbau eingesetzt werden Faserverbundmaterialien seit Mitte der 80er Jahre vor allem fuer Tragwerksverstaerkungen, seit Mitte der 90er Jahre vermehrt auch fuer Neubauten im Rahmen von Pilotanwendungen. Bei Neubauten koennen grundsaetzlich drei Anwendungsarten unterschieden werden: Anwendungen als Betonbewehrung, hybride Neubauten im Verbund mit traditionellen Baumaterialien sowie all composite Anwendungen, bei denen ausschliesslich die neuen Materialien eingesetzt werden. Fuer Tragwerksverstaerkungen haben sich weltweit aufklebbare Lamellen durchgesetzt; in Japan und den USA zudem auch Sheet Verstaerkungen vor allem fuer Stuetzen. Verstaerkungen mit externen Kabeln wurden vereinzelt in Japan und Europa vorgenommen. Als Betonbewehrungen werden Kurzfasern, Bewehrungsstaebe, Spannstangen und innen liegende Spannglieder eingesetzt. Die Pilotanwendungen erfolgen vor allem in Japan und Kanada, weniger in den USA und in Europa. Mehrere hybride Neubauten mit externen Kabeln, Traegern, Stuetzen sowie Fahrbahnplatten aus Faserverbundmaterialien wurden bereits in den USA, in Europa und in China realisiert. All composite Fussgaengerbruecken wurden vor allem in den USA bereits zahlreich gebaut, einige wenige wurden in Europa realisiert. Bisher wurden elf all composite Strassenbruecken gebaut, neun in den USA, jeweils eine Bruecke in Europa und in China. Der Sachstandbericht wird im Weiteren durch auf die Schweiz bezogene Anwendungs- und Forschungsempfehlungen ergaenzt.

  • Corporate Authors:

    BUNDESAMT FUER STRASSENBAU (ASTRA) / OFFICE FEDERAL DES ROUTES (OFROU)

    WORBLENTALSTRASSE 68, ITTIGEN
    BERN,     CH-3003
  • Authors:
    • KELLER, T H
    • DE CASTRO, J
    • DOOLEY, S
    • DUBOIS, V
  • Publication Date: 2001-1

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 81S
  • Serial:
    • Issue Number: 549

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204406
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:59PM