Moderne Fahrzeuge: Elektronik beherrscht das Feld

In einem modernen Fahrzeug befinden sich heute 50 bis 60 oder mehr kleine Computer, die miteinander vernetzt sind. Die Mechanik wird mehr und mehr zurueck gedraengt. Dem Fahrer wird die Kontrolle ueber das Fahrzeug durch Sicherheitstechnik erleichtert (Anti-Blockier-Systeme - ABS, Elektronische Stabilitaetsprogramme - ESP). Der Datenpool, der in einem modernen Fahrzeug bereits jetzt enthalten ist, bildet die Basis fuer viele neue technische Moeglichkeiten, die derzeit in Entwicklung sind. So kann zum Beispiel ein nahender Unfall erkannt werden, unverzuegliche Schutzmassnahmen werden eingeleitet: Fenster und Schiebedach schliessen sich, die Sitze rutschen in die richtige Position. Die Fahrerassistenzsysteme sollen in erster Linie Unfaelle verhindern helfen, dabei koennten auch elektronische Eingriffe in die Fahrzeugfuehrung erfolgen. Zumindest zeitweise wechselt der Fahrer von der Fuehrung des Autos hin zur Ueberwachung der elektronischen Systeme. In den meisten Faellen sind heute bereits zwei Moeglichkeiten bei der Reaktion der Assistenzsysteme technisch machbar: Entweder der Fahrer wird duch die Elektronik gewarnt und auf einen kritischen Zustand aufmerksam gemacht, oder ihm wird zeitweise die Fahraufgabe abgenommen. Beispiele hierfuer sind der Abstandswarner oder das Spurhaltesystem. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) begruesst grundsaetzlich alle elektronischen Innovationen, die zur Verbesserung der Verkehrssicherheit fuehren. Durch die "elektronischen Helfer" darf jedoch die Eigenverantwortung des Fahrers weder geschmaelert noch der Fahrer unnoetig belastet oder ueberfordert werden.. Eine vollautomatische Fahrzeugfuehrung schafft schwer wiegende Probleme des Verkehrsrechts und der Verkehrssicherheit. Als weiterer kritischer Punkt der neuen elektronischen Technik im Fahzeug wird vor allem der Ablenkungseffekt gesehen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 8-11
  • Serial:
    • DVR-REPORT
    • Volume: 33
    • Issue Number: 4
    • Publisher: DEUTSCHER VERKEHRSSICHERHEITSRAT E.V.
    • ISSN: 0940-9025

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204251
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:56PM