Verkehrsqualitaet auf Streckenabschnitten von Hauptverkehrsstrassen

Das Projekt diente zur Ermittlung notwendiger Grundlagen zur Fortschreibung des Kapitels "Streckenabschnitte von Hauptverkehrsstrassen" des Handbuchs fuer die Bemessung von Strassenverkehrsanlagen (HBS) der Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen. Untersuchungsgegenstand waren Streckenabschnitte von angebauten Hauptverkehrsstrassen innerhalb bebauter Gebiete mit massgeblicher Verbindungsfunktion entsprechend der Kategoriengruppe C, Verbindungsfunktionsstufe III, zwischengemeindliche Strassenverbindungen, der RAS-N. Eine Auswertung der aktuellen Fachliteratur diente zur Ermittlung der relevanten Einflussgroessen auf die Qualitaet des Verkehrsablaufs in Streckenabschnitten von Hauptverkehrsstrassen fuer den Kfz-Verkehr sowie praxisrelevanter Fahrbahnquerschnitte mit typischen verkehrlichstaedtebaulichen Nutzungskonstellationen (Strassen-Umfeld-Typen). Die durchgefuehrten empirischen Untersuchungen dienten zum einen zur Abklaerung grundlegender Fragen, insbesondere nach der Laenge von definierbaren Streckenabschnitten unter Ausschluss der jeweiligen Knotenpunkteinfluesse, zum anderen zur Ermittlung der Groessenordnungen auftretender "Stoereinfluesse" auf den Kfz-Verkehr aus der Erschliessungsfunktion als Grundlage fuer die nachfolgenden mikroskopischen Verkehrsflusssimulationen. Im Rahmen einer situativen Bewertung wurden die massgeblichen Parameter und eine geeignete Stufenstruktur fuer das zu entwickelnde Qualitaetsstufenkonzept ermittelt. Als Basis dienten ausgewaehlte Videosequenzen aus der Empirie, die von den Experten hinsichtlich der Verkehrsqualitaet aus der Perspektive des Kfz-Verkehrs bewertet wurden. Der Vergleich der Bewertungen mit zu Grunde liegenden Parametern des Verkehrsablaufs ergab, dass die mittlere Kfz-Dichte im Streckenabschnitt als relevante Kenngroesse zur Beschreibung der Kfz-Verkehrsqualitaet herangezogen werden kann. Die anschliessende Simulation des Kfz-Verkehrsablaufs in den definierten Strassen-Umfeld-Typen diente der Erweiterung des Daten- und Aussagenspektrums aus den empirischen Untersuchungen durch Variation der Kfz-Verkehrsbelastungen und der Einfluesse aus den staedtebaulichen Randnutzungen. Angewandt wurde das mikroskopische Verkehrsflusssimulationsmodell PARAMICS. Die empirischen Daten aus den Untersuchungsfaellen wurden hierbei zur Validierung der Simulation fallbeispielbezogen herangezogen. In Verknuepfung der Ergebnisse aus den Expertenbefragungen und den Simulationsuntersuchungen erfolgten schliesslich die Darstellung eines differenzierten Qualitaetsstufenkonzeptes zur Beschreibung und Bewertung der Verkehrsqualitaet im Kfz-Verkehr auf Strecken von Hauptverkehrsstrassen mit ergaenzenden Hinweisen fuer Anwender und weitergehenden Schlussfolgerungen. Im Ergebnis wurden fuer fuenf Strassen-Umfeld-Typen von Hauptverkehrsstrassen spezifische Diagramme zur Ermittlung der Qualitaetsstufen des Verkehrsablaufs im Kfz-Verkehr auf Streckenabschnitten entwickelt. Die Verwendung der Diagramme setzt voraus, dass fuer den zu bewertenden Streckenabschnitt Analyse-/Prognosedaten zur mittleren Kfz-Verkehrsstaerke sowie zur Anzahl der Einparkvorgaenge, der Liefer-/Ladevorgaenge und Bushalte auf der Fahrbahn, der LSA-Anforderungen an vorhandenen Fussgaengerfurten und zum Anteil der Linksabbieger (an nachrangigen Knotenpunkten und Grundstueckszufahrten), bezogen auf die Kfz-Verkehrsstaerke, in einem Stundenraster vorliegen. Fuer den darueber hinaus empirisch untersuchten Strassen-Umfeld-Typ "Hauptverkehrsstrasse mit Stadt-/Strassenbahn auf strassenbuendigem Bahnkoerper" konnte demgegenueber kein nachweisbarer Zusammenhang zu einem der untersuchten streckenbezogenen Parameter ermittelt werden; diesbezueglich besteht weiterer Forschungsbedarf. Die Diagramme erlauben die Bewertung der Kfz-Verkehrsqualitaet auf Streckenabschnitten von Hauptverkehrsstrassen zur Einstufung von gegebenen Strassen-Umfeld-Konstellationen, Verkehrszustaenden und Einfluessen aus der Erschliessungsfunktion, zur planerischen Diskussion von strassenverkehrsrechtlichen, verkehrsorganisatorischen/-technischen Modifikationen im Streckenabschnitt sowie zum Vergleich von verschiedenen Entwurfsvarianten im Zuge der Neu- und Umgestaltung von Hauptverkehrsstrassen bei gegebenen Kfz-Verkehrsstaerken und Anforderungen aus der Erschliessungsfunktion. Bericht zum Forschungs- und Entwicklungsvorhaben 77.436/199 des Bundesministeriums fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. Titel in Englisch: Traffic quality on arterial road sections. The ENGLISH ABSTRACT is available at http://www.bast.de/htdocs/veroeffentlichung/kurzfass/v108.htm.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01204011
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:51PM