Chiles Eisenbahnnetz vor Renaissance?

Nur 200 km breit, aber mehr als 4.300 km lang ist das suedamerikanische Chile mit seinen 15 Millionen Einwohnern. Westlich wird das Land vom Pazifik, oestlich von den Anden mit mehr als 6.000 m hohen Gipfeln begrenzt. Im Norden sind vor allem Wueste und Bodenschaetze (Nitrat, Eisen, Kupfer, Bauxit und mehr) zu finden. Die Bahn hat massgeblich zur Entwicklung der Bergbauindustrie beigetragen, indem sie die Erze von den Gruben zu den Pazifikhaefen transportierte. Um die Erschliessung des Landes und die Verbindung zu den Nachbarn sicherzustellen, wurden in Chile neben einer Nord-Sued-Verbindung vier Eisenbahntransversalen gebaut, die im vorliegenden Beitrag beschrieben werden.

  • Authors:
    • HAUSAMMANN, J -
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203984
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:50PM