Datenstrukturen des PMS: Einordnung in den Objektkatalog Strasse (OKSTRA) der Anweisung Strassendatenbank (ASB)

Der Bundesstandard OKSTRA bietet Vorschriften zur Definition und digitalen Codierung beliebiger Strassendaten, wie zum Beispiel Netzbestand, Strassenzustand, Unfaelle et cetera und ist somit als Loesung fuer den Datenuebertragungsweg zu favorisieren. Entsprechend dem erarbeiteten Konzept wurde fuer das Pavement-Management-System (PMS) eine OKSTRA-Schnittstelle prototypisch entwickelt. Die Schnittstelle gewaehrleistet auch fuer groessere Datenmengen eine zufrieden stellende Uebertragungsperformance und bleibt fuer sehr grosse Datenmengen ebenfalls praktisch einsetzbar. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass die Anwendung des PMS nicht als isolierte Loesung realisiert werden kann, da die Randbedingungen einer Vielzahl von fachlichen und technischen Disziplinen beruecksichtigt werden muessen. Um eine praktikable Loesung zu erarbeiten, hat es sich als notwendig herausgestellt, alle einzelnen Module in einer ganzheitlichen Loesung zusammenzufassen. Aus dieser Erfahrung kann der Schluss gezogen werden, dass die verstaerkte Zusammenfuehrung aller PMS-relevanten Elemente die Effektivitaet des Einsatzes und den resultierenden Nutzen wesentlich erhoehen.