Mobilitaetsdienstleistungen fuer Jugendliche und junge Erwachsene. Ergebnisse einer Umfrage zu jugendspezifischen Mobilitaetsdienstleistungen bundesdeutscher Verkehrsverbuende und CarSharing-Organisationen

Am Beispiel von vier Untersuchungsraeumen aus zwei unterschiedlichen Gebietskategorien, laendlich gepraegte Regionen und Regionen mit grossen Verdichtungsraeumen, werden sowohl das Mobilitaetsverhalten der Jugendlichen in Bezug auf die Verkehrsmittelwahl, Verkehrswege etc. als auch deren Einstellungen zum Thema Umwelt und Mobilitaet, deren individuellen Motive fuer die Verkehrsmittelwahl sowie deren Erleben der regionalen Mobilitaetswelt in Zusammenhang allgemeiner Lebensstildimensionen untersucht. Die Erkenntnisse, die im Rahmen des Projektes "U.Move. Jugend und Mobilitaet. Mobilitaetsforschung zur Entwicklung zielgruppenspezifischer intermodaler Mobilitaetsdienstleistungen fuer Jugendliche" erhoben wurden, werden mit Hilfe von Interviews mit Vertretern unterschiedlicher Stilgruppen abschliessend quantitativ vertieft. Unter anderem kommt der Bericht zum Ergebnis, dass Jugendliche von mehr als der Haelfte der befragten Anbieter oeffentlicher Mobilitaetsdienstleistungen als wichtige Zielgruppe wahrgenommen und insgesamt ueber viele verschiedene Produkte und Kampagnen angesprochen werden.

  • Authors:
    • BAEUMER, D
    • Loechl, M
    • RABE, S
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203631
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:25PM