Zum Vorsatz bei der Trunkenheitsfahrt - Anmerkungen zu OLG Hamm, Beschluss vom 11. August 1998

Kritische Stellungnahme zu einem Urteil des Amtsgerichts Coesfeld, das einen Angeklagten wegen vorsaetzlicher Strassenverkehrsgefaehrdung durch Trunkenheit verurteilt hatte, und an dem dies aufhebenden Urteil des Oberlandesgerichts Hamm. Das Oberlandesgericht kritisiert den Weg, auf dem die Vorinstanz zur Annahme vorsaetzlichen Handelns des Angeklagten gelangt ist. Der Betroffene hatte zur Zeit der Blutentnahme einen Blutalkoholwert von 2,32 Promille; das Amtsgericht hatte daraus auf einen Wert von 2,82 Promille zur Unfallzeit zurueckgerechnet. Die Vorsatzfrage ist von beiden Instanzen unzulaenglich behandelt worden. Titel in Englisch: Drink driving with intent - comments on OLG Hamm, resolution passed on the 11th of August 1998.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 262-8
  • Serial:
    • Blutalkohol
    • Volume: 36
    • Issue Number: 5
    • Publisher: Bund gegen Alkohol im Strassenverkehr eV
    • ISSN: 0006-5250

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203596
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:24PM