Aussagen der Betriebswerte von Tunnelbeleuchtungen

Anhand der Auswertung der Betriebsdaten einer Tunnelbeleuchtung wird gezeigt, wie genau die Fuehrung von Tunnelbeleuchtungen stattfindet und wie sich die Leuchtdichtewerte veraendern. Die Anforderungen an die Tunnelbeleuchtung aendern sich nach Tageszeit und Wetter. Deshalb muessen die Tunnelbeleuchtungen dynamisch gefuehrt werden. Die jeweiligen Anforderungen werden durch die mittlere Leuchtdichte der Annaeherungsstrecke, die mittlere Fahrzeugdichte und die mittlere Lufttruebung bestimmt. Bei der Auswertung muessen auch die mittlere Leuchtdichte der Einsichtsstrecke und der Innenstrecken beruecksichtigt werden. Die Messung erfolgt kontinuierlich, die zeitliche Mittelwertbildung fuer Leuchtdichten jedoch ueber Minuten. Eine Anpassung an den errechneten Sollwert erfolgt durch Veraenderungen des Lichtniveaus. Die meisten Steuerungen arbeiten heute elektronisch. Dadurch ist es auch moeglich, die Lichtarbeit zu berechnen und die Ergebnisse fuer die Analyse des Betriebes zu verwenden. Ein Wochenbericht und Auszuege aus einem Jahresbericht sind abgedruckt. (KfV/A)

  • Authors:
    • Riemenschneider, W
  • Publication Date: 1998

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203404
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:20PM