Aeltere Menschen im Strassenverkehr

Referiert werden die wichtigsten bekannten Fakten ueber die Teilnahme alter Menschen am Verkehr und ihre Unfallgefaehrdung. Senioren verungluecken in hohem Ausmass als Fussgaenger. Fast die Haelfte der toedlichen Unfaelle erleiden sie als Fussgaenger. Das Toetungsrisiko ist hoeher, das Verletzungsrisiko geringer als in anderen Altersgruppen. Umfragen ergeben, dass Senioren ihre Gefaehrdung nicht genuegend reflektieren und ihre Fahreignung ueberschaetzen. Mit zunehmendem Alter sinkt die taegliche Wegeanzahl. Es dominieren Einkaeufe und sonstige Erledigungen wie Arztbesuche. Der Anteil von Pensionisten, die Zugriff zu einem Auto haben und im Besitz eines Fuehrerscheins sind, nimmt staendig zu. Verkehrspsychologische Untersuchungen zeigen, dass alte Menschen beim Lenken von Autos vor allem Probleme bei der Orientierung und bei Entscheidungen in komplexen Verkehrssituationen haben. Das Kuratorium fuer Verkehrssicherheit (KfV) schlaegt deshalb verpflichtende amtsaerztliche Kontrollen vor. Sie sollen bei allen Lenkern im Abstand von zehn Jahren durchgefuehrt werden, ab dem 60. Lebensjahr alle fuenf und nach dem 80. Lebensjahr alle eineinhalb Jahre. Das KfV sieht seine Aufgabe auch darin, Senioren auf altersbedingte Gefahren hinzuweisen und Gegenmassnahmen vorzuschlagen. Beigefuegt sind folgende Graphiken: Bevoelkerungsprognosen bis 2050; Ausserhausaktivitaeten aelterer Personen; Anteile der Verkehrsmittel an den zurueckgelegten Wegen aelterer Personen; Zwecke von Ausgaengen aelterer Personen; Getoetete je 1 Million Senioren im internationalen Vergleich 1996; Verunglueckte ueber 64jaehrige nach Verkehrsteilnahme 1998; Getoetete beziehungsweise Schwerverletzte je eine Million Einwohner nach Altersgruppen; Fuehrerbescheinsitz im Alter in Oesterreich. Weiters werden in graphischer Form folgende Szenarien geboten: Fuehrerscheinbesitzer in Oesterreich und Begegnungswahrscheinlichkeiten mit aelteren Lenkern jeweils in den Jahren 1991, 2001, 2011, 2021 und 2051. (Zur Gesamtaufnahme siehe IDS-Nummer D335614). (KfV/A)

  • Authors:
    • CAMBA, F
  • Publication Date: 1999-4

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203388
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:20PM