Bewaehrung von Splittmastixasphalt auf hochbelasteten Strecken

Aufgrund der Daten der Laender Baden-Wuerttemberg, Bayern, Niedersachsen und der Bundesanstalt fuer Strassenwesen (BASt) wurde das Verhalten von insgesamt rund 1.000 km BAB-Hauptfahrstreifen mit Deckschichten der Mischgutsorte SMA 0/11 S untersucht. Die wichtigsten Ergebnisse sind: Ueber den Erfassungszeitraum von 10 Jahren liegt der Mittelwert der Spurrinnentiefen zwischen 4 und 5 mm. Bei mehr als 75 Prozent der bewerteten Abschnitte ueberschreitet der Schwerverkehr (1995) den Wert von 4.500 Fz/d. Die Querunebenheiten nehmen im betrachteten Zeitraum um rund 0,2 mm/a zu. Ein Zusammenhang zwischen Materialdaten und Verformungsgroessen konnte nicht hergestellt werden. Die Ergebnisse fuehrten 1998 zur Ueberarbeitung der 1996 vom Bundesministerium fuer Verkeh(BMV) getroffenen Regelungen zur Wahl von SMA-Deckschichten auf Strassen mit hohen Verkehrsbelastungen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 401-5
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203330
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:18PM