Die Bedeutung der ortsfesten Geschwindigkeitsueberwachung fuer die Erhoehung der Verkehrssicherheit auf Landstrassen

Aus Erfahrungen mit Untersuchungen zum Einsatz ortsfester Anlagen zur Geschwindigkeitsueberwachung werden fuer die kuenftige Forschung einige Forderungen erhoben. Die Erkenntnisse aus der Forschung zur Verbesserung der Verkehrssicherheit durch bauliche oder verkehrstechnische Massnahmen sollten zur Optimierung des Einsatzes solcher Anlagen genutzt werden. Es wird dafuer plaediert zu untersuchen, welche Standorte beim Einsatz ortfester Anlagen eine moeglichst linienhafte Wirkung erzielen koennen. Insgesamt wird die Erarbeitung eines Kriterienkatalogs angeregt, der den jeweiligen Entscheidungstraegern bei der Planung und Aufstellung der Anlagen behilflich sein kann. Da ortsfeste Anlagen eine lediglich ortsspezifische Geschwindigkeitsanpassung bewirken, wird die Kombination ortsfester mit mobilen Kontrollen auf Landstrassen empfohlen. Es sollte auch untersucht werden, ob die Verkehrsueberwachung durch ortsfeste Anlagen nicht nur ein Beitrag zur Reduzierung von Geschwindigkeiten darstellt, sondern auch dazu beitragen kann, Ueberholunfaelle zu reduzieren. Beitrag zur Vortragsveranstaltung zur Verabschiedung von Dr.-Ing. Hartmut Keller am 1.3.1999.

  • Authors:
    • KOSSMANN, I
  • Publication Date: 1999-3

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203271
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:17PM