Gueterverkehr und Logistik. Ueber den Zusammenhang von unternehmerischen Entscheidungen und "oeffentlichen Angelegenheiten"

Der Gueterverkehr ist einerseits Spiegelbild der wirtschaftlichen Entwicklung und traegt damit zum Wohlstand bei, andererseits fuehrt er aber auch zu staedtebaulichen und oekologischen Belastungen fuer die Staedte. Mittlerweile gibt es viele Versuche, den Gueterverkehr stadtvertraeglich zu gestalten. Ausgangpunkt dieser Ueberlegungen sind haeufig Probleme der Verkehrsabwicklung sowie der Sicherstellung der betrieblichen Logistik. Staedtebauliche und oekologische Problemstellungen nehmen noch keinen zentralen Platz ein. Gemessen an der Komplexitaet der logistischen Strukturen und der Vielschichtigkeit der Problemdimensionen sind die bisherigen Handlungsstrategien nach Auffassung des Autors noch weit unterentwickelt. Grundsaetzlich kann der Gueterverkehr aus der Perspektive der Unternehmen ebenso wie aus der Perspektive der Staedte betrachtet werden. Der Beitrag stellt den letzteren Aspekt heraus. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt auf dem Aspekt der "Stadt". Hierzu wird untersucht, inwieweit die Staedte Einfluss auf die Entscheidungen der Gueterverkehrsseite haben, dies allein und in Zusammenarbeit mit anderen Planungsebenen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 10-6
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203257
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:17PM