AHS-EA - Innovative Fahrerassistenzsysteme in Europa

Der Beitrag befasst sich mit den Gruenden fuer eine verstaerkte Beschaeftigung mit Fahrerassistenzsystemen in Europa. Es wird auf den derzeitigen Stand der Technik eingegangen. Darueber hinaus gilt es auch, sogenannten nichttechnischen Bedarf weiter zu forcieren. Dazu zaehlen Zulassungsrecht, Produkthaftungsrecht, Akzeptanz und Wirtschaftlichkeit etc. Handlungsbedarf sieht der Verfasser in der Installation einer europaeischen Plattform zur Diskussion und Harmonisierung eines ganzheitlichen Konzeptes zur Einfuehrung innovativer Fahrerassistenzsysteme, Machbarkeitsstudien, der Detektion von Technologieluecken etc. Um diesen Handlungsbedarf zu befrieden, werden verschiedene Vorgehensweisen vorgeschlagen. Beitrag zum Themenschwerpunkt 1 "Deutsche und internationale Aktivitaeten" des ITS-Workshops der Bundesanstalt fuer Strassenwesen am 19. Maerz 1998. Siehe auch Gesamtaufnahme des Workshops, IDS-Nummer D342000.

  • Authors:
    • ULMER, B
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203226
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:16PM