Wiener Tramway: Elektrisches Centennarium

Der Artikel gibt einen Ueberblick ueber Geschichte und Entwicklung der elektrischen Strassenbahn Wiens, die ihr hunderjaehriges Bestehen feiert. Im Vergleich zu anderen Grossstaedten erst spaet, naemlich am 28. Januar 1897, fuhr der erste elektrische Strassenbahnzug der Linie 5 auf der 9,7 Kilometer langen Strecke zwischen zweitem und siebentem Wiener Gemeindebezirk. Im Oktober 1865 war die Pferdestrassenbahn eingefuehrt worden, 1883 die Dampftramway, die jedoch wegen ihrer Rauch- und Russentwicklung nur in den weniger dicht besiedelten Stadtteilen und ueber die Stadtgrenze hinaus eingesetzt wurde. Die elektrischen Anlagen stammten von der Firma Siemens & Halske und die ersten Waggons von der Grazer Waggonfabrik. Der Strom kam zunaechst aus dem Kraftwerk Leopoldstadt, 1902 uebernahm die Gemeinde Wien mit dem Kraftwerk Simmering die Bahnstrom-Versorgung. Zunaechst wurde der Fahrstrom mit beweglichen Rollenstrom-Abnehmern aus der Oberleitung abgenommen, ab 1899 jedoch schon durch Schleifbuegel. Als Antriebsenergie diente Gleichstrom mit einer Betriebsspannung von 550 Volt. Das Netz der "Staedtischen Strassenbahn" wuchs rasch und im Jubilaeumsjahr 1997 verzeichnen die Wiener Linien 695,5 Millionen Fahrgaeste, von denen 212,2 Millionen mit der Strassenbahn unterwegs sind. Mit den neuen Niederflur-Strassenbahnen kann der Komfort fuer die Fahrgaeste wesentlich verbessert werden. 1997 investieren die Verkehrsbetriebe 130 Millionen Schilling in neue Gleise, 145 Millionen Schilling in Massnahmen zur Bevorrangung der Tram und 510 Millionen Schilling in die Umruestung auf die Niederflurfahrzeuge. Hundert Jahre "Elektrische" wird unter anderem mit einer Jubilaeumsstrassenbahn gefeiert. (KfV/A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 18-9
  • Serial:
    • VERKEHR & UMWELT
    • Volume: 11
    • Issue Number: 2
    • Publisher: N. J. SCHMID VERLAG GES.M.B.H.
    • ISSN: 1019-7346

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01203119
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:14PM