Identitaetspruefung von Beschichtungen von Fahrbahntafeln einer D-Bruecke

Mit Hilfe chemisch-analytischer und physikalischer Untersuchungsmethoden wurden 18 Stammkomponenten und Haerter vier verschiedener Hersteller untersucht. Die untersuchten Stoffe sind Bestandteile von Reaktionsharz-Beschichtungssystemen, die in Form von Duennbelaegen auf Fahrbahntafeln von D-Bruecken Verwendung finden. Neben den Standardpruefungen, wie Festkoerpergehalt, fluechtige Bestandteile, Dichte und Infrarotspektrometrie wurden Rotationsviskosimetrie und Thermogravimetrie eingesetzt. Die Kombination dieser Verfahren liefert hinreichende Informationen, um ein Produkt so gut zu charakterisieren, dass eine zu einem spaeteren Zeitpunkt durchgefuehrte Pruefung auf Mustergleichheit moeglich ist. Darueber hinaus wurde der Einfluss eines "beschleunigten Haerters" auf die Abriebbbestaendigkeit des Duennbelages getestet, wobei keine nachteiligen Veraenderungen der Eigenschaften festgestellt werden konnten. Die Verkuerzung der Verarbeitungszeit ist hinsichtlich der Abriebbestaendigkeit somit ohne Qualitaetseinbussen moeglich. (A)

  • Corporate Authors:

    Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

    Brüderstraße 53
    Bergisch Gladbach,   Germany  51427
  • Authors:
    • HIRSCH, V
    • WITT, R
    • KROTMANN, E
    • WOLF, A
    • KILLING, S
  • Publication Date: 1999-6

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 61S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01202927
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:10PM