Einsatzmoeglichkeiten von Kletterrobotern bei der Bauwerkspruefung

Im Sinne der hier vorgesehenen Anwendung kann der Begriff Kletterroboter als eine Vorrichtung definiert werden, welche sich selbstaendig auf einer beliebig geneigten Bauwerksoberflaeche aus unterschiedlichen Materialien fortbewegen und dort verschiedene Arbeiten ausfuehren kann, wobei fuer die Fortbewegung keine externen Hilfsmittel wie Hubbuehnen oder Schienen erforderlich sind. Kletterroboter werden zur Pruefung und zur Durchfuehrung von Instandsetzungsarbeiten kerntechnischer Anlagen bereits seit laengerer Zeit eingesetzt. Mit der Weiterentwicklung dieser hochspezialisierten und komplexen Roboter in Richtung auf universell einsetzbare und einfach zu bedienende Traegersysteme fuer verschiedenste Aufgabenstellungen ist kuenftig auch ein wirtschaftlicher Einsatz von Kletterrobotern im Rahmen der Bauwerkspruefung nach DIN 1076 denkbar. Die Entwicklung von Robotersystemen mit der Zielrichtung der Pruefung und Instandsetzung von Bauwerken, Schiffen und Speichertanks wird derzeit durch die Europaeische Union in verschiedenen Forschungsprojekten gefoerdert. Parallel zu diesen Forschungsaktivitaeten wurde im Rahmen dieses Projektes der aktuelle Entwicklungsstand derartiger Systeme fuer den Einsatz bei der Bauwerkspruefung durch eine Testanwendung an einer Betonbruecke festgestellt. Die in Zusammenarbeit zwischen der Bundesanstalt fuer Strassenwesen, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe und der Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung durchgefuehrte Testanwendung eines Kletterroboters hat deutlich werden lassen, dass Roboter bei der Pruefung von Betonbauwerken grundsaetzlich eingesetzt werden koennen. Vor einer praktischen Anwendbarkeit derartiger Systeme bei der Bauwerkspruefung nach DIN 1076 ist jedoch noch eine Optimierung der Roboter im Hinblick auf die hier vorliegenden speziellen Anforderungen erforderlich. Unter der Voraussetzung einer zielgerichteten Weiterentwicklung dieser Zugangstechnik, wobei insbesondere die fuer die Bauwerkspruefung erforderliche Prueftechnik zu beruecksichtigen ist, erscheint der kuenftige Einsatz von Kletterrobotern zur Pruefung schwer zugaenglicher Bauteile durchaus moeglich. (A) Bericht zum Forschungsprojekt 98244 der Bundesanstalt fuer Strassenwesen. Titel in Englisch: Possibilities for using climbing robots for bridge inspection.

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

    Brüderstraße 53
    Bergisch Gladbach,   Germany  51427
  • Authors:
    • KRIEGER, J
    • RATH, E
    • BERTHOLD, G
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 16S
  • Serial:
    • BER BAST B
    • Issue Number: 26
    • Publisher: WIRTSCHAFTSVERLAG NW
    • ISSN: 0943-9293

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01202924
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:10PM