Liegende Kopfbolzenduebel unter Laengsschub im Brueckenbau

In der vorliegenden Untersuchung wird die Tragfaehigkeit liegender Kopfbolzenduebel unter Laengsschub im Brueckenbau untersucht. Sowohl der Versagensmechanismus als auch die Tragfaehigkeit solcher Duebel unterscheiden sich von stehenden Kopfbolzenduebeln. Die Duktilitaet liegender Kopfbolzenduebel ueberschreitet die Duktilitaetsanforderungen der Verbundbauvorschriften bei weitem. Auf der Basis der Versuchsergebnisse und der Finite Elemente Berechnungen wird, abgeleitet von einer Angabe ueber die mittlere Tragfaehigkeit liegender Kopfbolzenduebel unter Laengsschub, ein Bemessungsvorschlag unter Beruecksichtigung des Teilsicherheitskonzeptes gemacht. Ein weit auf der sicheren Seite liegender Bemessungsvorschlag zur Bestimmung der Querschubbeanspruchbarkeit und der Interaktion bei kombinierter Beanspruchung liegender Kopfbolzenduebel wird vorgestellt. (A) Schlussbericht zum Forschungsprojekt 15.279/1997/CR (IDS-Nummer D706799) im Autrag des Bundesministeriums fuer Verkehr.

  • Authors:
    • KUHLMANN, U
    • BREUNINGER, U
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 173S
  • Serial:
    • FORSCHUNGSBERICHT
    • Issue Number: 1999-2
    • Publisher: Universitaet Stuttgart, Institut fuer Konstruktion und Entwurf I

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01202920
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:10PM