Georgien und die "Neue Seidenstrasse"

Die Seidenstrasse, die bereits vor der Zeitrechnung die Voelker Ost-, Zentral- und Vorderasiens mit Suedeuropa verband, wird mit Unterstuetzung der Europaeischen Union wieder aufleben. Mit der "Neuen Seidenstrasse" soll ein Netz von Verkehrswegen vom Balkan bis nach China reaktiviert werden. Im Westen erfolgt die Anbindung an die Trans-Europaeischen Netze. Der Transportkorridor umfasst mehr als 22 Projekte im Bereich des Strassen- und Schienenverkehrs, aber auch des Baus von Hafenanlagen im Wert von 30 Milliarden EUR und fuenf Investment-Projekte fuer zusammen 20 Milliarden EUR im Schienen- und Strassenbereich. Im Beitrag wird auf die Ziele der "Neuen Seidenstrasse", die Beseitigung derzeitiger Schwachstellen und auf ein Logistikzentrum in Tiflis eingegangen.

  • Authors:
    • HANSMANN, A
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01202517
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:01PM