Mehr Fussgaenger und Radfahrer - wie ist das zu erreichen? Direkte Nutzenmessung zur Ermittlung von Umstiegspotentialen zum Umweltverbund

Der Beitrag stellt Ergebnisse einer Haushaltsbefragung vor, in deren Mittelpunkt die Frage stand, welche Massnahmen die individuelle Verkehrsmittelwahl dahingehend beeinflussen, dass der Anteil von Rad- und Fusswegen zunimmt. Die Haushaltsbefragung ist Teil des Projektes "Wege zu einer umweltfreundlichen Mobilitaet am Beispiel der Region Stuttgart". Betrachtet wurde eine Vielzahl von Massnahmen, die sich der Verschlechterung der Bedingungen fuer den Pkw durch Zeit- und Kostenerhoehung, der Angebotsverbesserung fuer den Nichtmotorisierten Individualverkehr (NMIV), sowie sonstigen, bisher nicht durchgefuehrten Massnahmen zuordnen lassen. Es wurden dabei bewusst auch Massnahmen einbezogen, die sehr umstritten sind oder bisher noch gar nicht fuer die Staerkung des NMIV vorgeschlagen worden sind. Titel in Englisch: Which measures can lead to an increased share of cyclists and pedestrians?

  • Authors:
    • ASCHMANN, M
    • ACKERMANN, T
    • HECHT, C
    • ENGLMANN, F C
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01202515
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 7:01PM