Der Viadukt von Lully. Eine Neuheit im Verbundbrueckenbau

Auf der Autobahn A 1 der Schweiz wurde der circa 1.000 m lange Viadukt von Lully nach einem Ingenieurwettbewerb als Verbundbruecke auf der Basis eines Raumfachwerkes aus Stahlrohren gebaut. Es handelt sich um eine "Neuheit", die von der Jury als originell und innovativ beurteilt wurde. Bisher wagte man sich im Strassenbrueckenbau wegen der dynamischen Beanspruchungen nicht an die Loesung mit geschweissten Rohrknoten heran. Es werden Entwurf und Bau der Bruecke beschrieben und mitgeteilt, wie mit dem Problem der nicht zugaenglichen Schweissnahtwurzel in den Rohrknoten umgegangen wurde. (A*) Titel in Englisch: The Lully bridge - a novelty in bridge composite construction.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 1-14
  • Serial:
    • STAHLBAU, DER
    • Volume: 67
    • Issue Number: 1
    • Publisher: ERNST & SHON
    • ISSN: 0038-9145

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01202304
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:57PM