BIOMONITORING VON IMMISSIONSWIRKUNGEN DURCH VERKEHRSBEDINGTE SCHWERMETALLE IN EINEM HEIDEOEKOSYSTEM

In einem an der Autobahn gelegenen Abschnitt der Lueneburger Heide ist die verkehrsbedingte Deposition an Schwermetallen nach 11 Jahren erneut gemessen worden. Als Folge neuer Verfahren im Kfz-Bau und veraenderter Auto-Emissionen fiel die Blei- und Cadmiumbelastung von Boden, Pflanzen und Insekten 1996 deutlich niedriger aus als 1985. Erstmals wurden 1996 Antimon und Platin untersucht. Antimon war in allen untersuchten Kompartimenten des Heideoekosystems messbar, Platin dagegen nur in Moosen, Flechten und Streu. Moose waren fuer die Erkennung der Belastung mit partikulaeren Verkehrsimmissionen die besten Indikatoren. (A) Titel in Englisch: Biomonitoring of heavy metal emissions related to traffic in a heathland ecosystem.

  • Availability:
  • Authors:
    • STEUBING, L
    • VOGEL, A
    • MILZ, J
    • Schubert, R
  • Publication Date: 1998

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01202161
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:54PM