Angst und Wahrnehmung

Wer einen Tunnel benutzt, weiss, dass er sich im Falle eines Einsturzes nicht selbst befreien kann. Die damit verbundene Angst ist oft mit Vermeidung gekoppelt und daher rationaler Aufklaerung und Information nicht zugaenglich. Kontrolle beziehungsweise das Ausueben von Kontrolle traegt dazu bei, Angst ueberhaupt nicht entstehen zu lassen. Sicherheitsmassnahmen, die auf eine latente, nicht beherrschbare Gefahr hinweisen, koennen dagegen zu Verunsicherung und Angst fuehren. Im Tunnel ist der Wahrnehmungshorizont auf die Tunnelwaende beschraenkt, was zu einer Monotonie in der Wahrnehmung fuehrt und die Aufmerksamkeitszuwendung zum Verkehrsgeschehen einschraenken kann. Die Abgeschlossenheit des Tunnels kann auch zu einer Unterschaetzung des Risikos beziehungsweise zu einem gesteigerten subjektiven Sicherheitsgefuehl fuehren. Da angenommen wurde, dass im Roppener Tunnel in Tirol gehaeuft Unfaelle auftreten, wurde er untersucht und mit dem Felber-Tauern-Tunnel und dem Arlberg-Tunnel verglichen. Es stellte sich heraus, dass es im Roppener Tunnel nicht mehr Unfaelle als in anderen Tunneln gab. Der einzige auffaellige Unterschied lag in der Beleuchtung. Die im Roppener Tunnel verwendeten Natriumdampflampen fuehren zu einer schlechten Wahrnehmbarkeit der Farbkontraste, was offensichtlich eine Verstaerkung der Angst bewirkte. Die Tunnelbenutzer bezeichneten die Sichtverhaeltnisse im Roppener Tunnel als schlecht, obwohl die Helligkeitswerte im Vergleich zu den beiden anderen Tunneln hoeher waren. Im Arlberg-Tunnel gibt es Neonroehren. Die Tunnelfahrt kann als objektiv sicher bezeichnet werden. Es sollten positive Verhaltensalternativen, die das Gefuehl von Kontrolle vermitteln, angeboten werden. Zur Gesamtaufnahme siehe IDS-Nummer D335516. (KfV/A)

  • Authors:
    • KABA, A
  • Publication Date: 1995

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01202078
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:52PM