Korrosionsschutz der Bewehrung bei Einwirkung umweltgefaehrdender Fluessigkeiten

Beim Umgang mit umweltgefaehrdenden Stoffen sind Primaer- und Sekundaerbarrieren erforderlich, um Umwelt und Grundwasser vor den schaedigenden Einwirkungen dieser Stoffe bei unplanmaessigem Auslaufen zu schuetzen. Die Eignung unbeschichteter Betonbauteile als Auffangkonstruktionen fuer einen beschraenkten Zeitraum wurde im Rahmen des Gesamtprojektes des Bundesministeriums fuer Forschung und Technologie (BMFT) untersucht. Im Rahmen dieses Teilprojektes wurde untersucht, inwieweit der Einsatz von Bewehrungen aus nichtrostendem oder epoxidharzbeschichtetem Stahl die Bestaendigkeit und Dauerhaftigkeit solcher Bauwerke erhoehen kann. In den Versuchen wurden gerissene und ungerissene Betonprobekoerper mit wassergefaehrdenden, auf normalen Betonstahl korrosiv wirkende Prueffluessigkeiten beaufschlagt und die Bewehrung mit den aggressiven Medien in Kontakt gebracht. Als Pruefmedien wurden Natriumchloridloesung (20 Prozent), Salzsaeure (20 Prozent), Essigsaeure (20 Prozent), Ester und Ketone (Ethylacetat und Methylisobutylketon) und Sickerwasser (synthetische Zusammensetzung) eingesetzt. Als Bewehrung wurden die nichtrostenden Staehle 1.4003, 1.4462, 1.4571 und 1.4529 untersucht. Epoxidharzbeschichtete Staehle wurden in drei Varianten untersucht, wobei planmaessig vorgeschaedigte und schadstellenfreie Beschichtungen eingebaut wurden. Im Rahmen von Zusatzversuchen wurde die Instandsetzungproblematik nach Korrosionsschaedigung durch umweltgefaehrdende Medien untersucht. Epoxidharzbeschichtete Staehle erwiesen sich bei schadstellenfreiem Einbau als ausreichend korrosionsbestaendig, Ausnahme bildete eine Beschichtung bei Einwirkung von Loesemitteln. Den nichtrostenden Staehlen konnte mit Ausnahme des Stahles 1.4003 ebenfalls eine ausreichende Bestaendigkeit bei allen Angriffsarten nachgewiesen werden. Baupraktisch von Vorteil wirkt sich bei diesen Staehlen ihre Unempfindlichkeit bei Handhabung und Einbau aus. (A) Titel in Englisch: Corrosion protection of reinforcement in contact with environmental harmful liquids; Titel in Franzoesisch: Protection contre la corrosion des armatures du beton en contact avec des liquides nocifs a l'environnement.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201954
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-410-65674-X
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:49PM