Zum Verbundtragverhalten laschenverstaerkter Betonbauteile unter nicht vorwiegend ruhender Beanspruchung

Eine mehrjaehrige Foschungsarbeit zum Verbundtragverhalten laschenverstaerkter Betonbauteile unter nicht vorwiegend ruhender Beanspruchung wird mit der Entwicklung eines Modells zur Vorhersage des Trag- und Verformungsverhaltens abgeschlossen. Das Versagen eines laschenverstaerkten Biegebalkens im dynamischen Bruchversuch kann sowohl durch Kohaesionsbruch im Klebstoff, als auch durch Bruch im Beton innerhalb der Laschenverbundzone erfolgen. Fuer den Klebstoff mussten daher statische und dynamische Bruchkriterien entwickelt werden. Das Versagen im Betonuntergrund wird durch Modifizierung von lokalen Verbundspannungs-Verschiebungs-Beziehungen konsistent abgebildet. Mit dem Modell koennen die Verteilung der Laschenzugkraft, der Relativverschiebung und der Verbundspannung in Abhaengigkeit von Ort und Lastwechselzahl ermittelt werden. Eine Parameterstudie zeigt den Einfluss von Belastungshoehe, Laschengeometrie und Betonqualitaet auf den Schaedigungsfortschritt. Er kann durch Einflussfaktoren bei der Vorhersage des Tragverhaltens beruecksichtigt werden. Auf Basis der Differentialgleichung des verschieblichen Verbundes (Volkersen) wird eine dynamische Entkoppelung der Lasche vom Untergrund infolge Mitwirkung des Betons auf Zug zwischen den Rissen untersucht. Sie kann durch Einhaltung eines Mindestlaschenbewehrungsgrades vermieden werden. Abschliessend werden Empfehlungen fuer die Bemessungspraxis gegeben. (A) Titel in Englisch: Bond behaviour of concrete members under dynamic loading strengthened with bonded steel plates; Titel in Franzoesisch: Le comportement d'adherence d'elements en beton renforces par plaques sous sollicitation dynamique.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201949
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-410-65673-1
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:49PM