Zum Bruchverhalten von hochfestem Beton bei einer Zugbeanspruchung durch formschluessige Verankerungen

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem bruchmechanischen Verhalten hochfesten Betons bei dem Auszug einer formschluessigen (Duebel-) Verankerung. Dazu werden sowohl experimentelle als auch numerische Untersuchungen beschrieben. Es wird ein grundlegend neuer Versuchsaufbau vorgestellt, der die Durchfuehrung von weggesteuerten Duebelauszugversuchen ermoeglicht und wesentliche Einblicke in das Bruchverhalten des Betons erlaubt. Darueber hinaus wird eine empirische Formel vorgestellt, die die rechnerische Bestimmung von Betontraglasten sowohl bei normalfestem als auch bei hochfestem Beton gestattet. Die Verwendung unterschiedlicher Duebeltypen erlaubt Rueckschluesse auf deren Eignung fuer hochfesten Beton. Den numerischen Untersuchungen als zweiter eigenstaendiger Bereich wurden nichtlineare Zugspannungs-Rissoeffnungs-Beziehungen von Remmel zugrundegelegt. Die Berechnungen liefern Erkenntnisse bezueglich Hauptspannungsverlauf, Bruchkinematik, Spannungsverlaeufe innerhalb der Bruchflaeche sowie Aussagen ueber den Rissfortschritt. (A) Titel in Englisch. Fracture behaviour of high strength concrete in pull-out tests with anchors; Titel in Franzoesisch: Tenue de la rupture du beton a haute resistance dans des essais d'arrachage avec des chevilles.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201946
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-410-65671-5
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:49PM