Neubau eines Unterfuehrungsbauwerks im Zuge des Ausbaus der BAB A2 Berlin/Hannover

Es werden Gruendung, Traggeruest und Schalung sowie Betoniertaktfolge einer ueber 15 Felder durchlaufenden Spannbetonbruecke, die im Zuge des Ausbaus der Autobahn A2 bei Koenigslutter fuer die Richtungsfahrbahn Berlin neu zu errichten war, beschrieben. Die Gruendung der Pfeiler und Widerlager erfolgte wegen des mindertragfaehigen Baugrundes mittels Rammpfaehlen (System Franki). Die Pfahllaengen betrugen bis zu 18 Metern. Traggeruest und Schalung wurden nur fuer einen Bauabschnitt erstellt und nach dessen Fertigstellung fuer die Herstellung des folgenden Bauabschnitts in die naechste Betonierstellung verfahren. Zur termingerechten Fertigstellung des Bauwerks war die Einhaltung eines 2-Wochen-Taktes zur Fertigstellung eines jeden Ueberbauabschnitts erforderlich. Der Vorschub der einzelnen Geruestelemente und die Arbeitsgaenge innerhalb des 2-Wochen-Taktes werden erlaeutert.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 762-4
  • Serial:
    • TIEFBAU TBG
    • Volume: 110
    • Issue Number: 11
    • ISSN: 0944-8780

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201944
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:49PM