Genehmigungen und Erlaubnisse im neuen Paragraphen 19 StVZO

Nach der frueheren Fassung des Paragraphen 19 Strassenverkehrszulassungsordnung (StVZO) erlosch bei Veraenderung bestimmter Teile eines Kraftfahrzeugs die Betriebserlaubnis mit der Folge, dass sie durch einen besonderen Verwaltungsakt (Abnahme durch amtlich anerkannten Sachverstaendigen und Eintrag durch die Zulassungsstelle in den Fahrzeugschein) erneuert werden musste. Paragraph 19 StVZO ist mit Wirkung vom 01.01.1994 geaendert worden. Die Vorschrift unterscheidet zwischen den Faellen, in denen bei Aenderungen die Betriebserlaubnis erlischt und solchen, bei denen sie bestehen bleibt. Die wenig uebersichtlichen Vorschriften werden dargestellt, insbesondere die unterschiedlichen Bauartgenehmigungen (Paragraphen 22, 22a StVZO, EWG, ECE und andere). Berichtet wird ueber die Abnahmeberechtigung fuer Fahrzeugteile, Eintragungen im Fahrzeugschein, Mitfuehren von Bescheinigungen und Kontrollpraxis.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201936
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:49PM