SITZKOMFORT UND ERGONOMIE

Berichtet wird ueber das Packagekonzept des Ford Focus. Ziel war es, innerhalb der typischen Ausmasse der unteren Mittelklasse grosszuegigsten Innenraum zur Verfuegung zu stellen. Dazu wurden die Platzbeduerfnisse ermittelt und die neue Fahrzeugplattform entsprechend der Inside-to-Outside Philosophie konstruiert. Als weitere Zielsetzungen wurden ergonomische Anforderungen und eine gute Sicht aus dem Fahrzeug als integrale Bestandteile des Konzeptes beruecksichtigt. Im Vordergrund der Package-Zielvorstellungen fuer das Lastenheft stand jedoch das Insassenkonzept. Mit Hilfe eines familienfreundlichen Sitzkonzeptes sollte das klassenbeste Raumangebot fuer Fahrer, Beifahrer und hintere Passagiere realisiert werden. Die Entwicklung des Focus-Package stuetzte sich neben den konventionellen Werkzeugen weitestgehend auf das computergestuetzte Simulationsverfahren RAMSIS. Die statistischen und biomechanischen Daten des Simulationsverfahrens waren fuer die primaeren Package-Anforderungen von groesster Bedeutung. Ferner befasst sich der Bericht mit der konstruktiven Umsetzung des Focus-Package und geht dabei im wesentlichen auf die Umsetzung bezueglich Kopffreiheit, Fahrersitzpositionierung, Sichtoptimierung und das Kofferraumkonzept ein.

  • Authors:
    • SALONSKI, M
    • LAIBACH, E
    • SPEZIA, S
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201916
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:49PM