Workshop 2: Verkehrsmanagement - Strategien in Sachen Sicherheit

Intelligente Technik allein ist kein Wundermittel zur Milderung der staedtischen und regionalen Verkehrsprobleme. Verkehrsmanagement muss mit einer entsprechenden Verkehrspolitik und Verkehrsplanung gekoppelt sein. Aus raumplanerischer Sicht wird von HAUGER der Zusammenhang zwischen vorgefundener Strassenfunktion und ihrem verkehrlichen, raeumlichen und staedtebaulichen Umfeld mit dem Geschwindigkeitsverhalten im motorisierten Individualverkehr dargelegt. Weitere Beitraege des Workshops behandeln telematische Anlagen zur variablen Verkehrssteuerung, die Auswirkungen der Einfuehrung eines Road Pricing auf die Verkehrssicherheit im sekundaeren oesterreichischen Strassennetz, die Moeglichkeiten der Verlagerung von Strassenverkehrsleistungen auf den oeffentlichen Verkehr und die damit verbundene Erhoehung der Verkehrssicherheit, die Erhoehung der Verkehrssicherheit durch technische Verbesserungen der aktiven und passiven Fahrzeugsicherheit und durch Navigationshilfen fuer den Fahrer, die Anwendung von Unfallsimulationen fuer sicherheitsgerechte Strassenplanungen, die Funktionsweise eines flottenbasierenden Verkehrsinformationssystems sowie die ORF-Verkehrsinformation. Zur Gesamtaufnahme siehe IDS-Nummer D335463. (KfV/H)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201772
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • ISBN: 3-7070-0013-3
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:45PM