Verkehrsmodellrechnungen fuer die Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover

Entsprechend dem Motto der EXPO 2000 "Mensch - Natur - Technik" ist die Verkehrsplanung fuer die EXPO 2000 ueberwiegend auf oeffentliche Verkehrsmittel ausgerichtet. Trotzdem ist fuer den gesamten Zeitraum der EXPO 2000 vom 1. Juni bis zum 31. Oktober mit einem zusaetzlichen taeglichen EXPO-bedingten Kraftfahrzeugverkehr von mindestens 25.000 Pkw und 1.900 Bussen zum Weltausstellungsgelaende zu rechnen. Die Veranstaltungsdauer und das Motto der EXPO 2000 "Mensch - Natur - Technik" gestatten es nicht, die EXPO-bedingten Kraftfahrzeugverkehre wie zu heutigen Leitmessen ueber alle denkbaren Zufahrtsstrassen abzuwickeln. Die Vertraeglichkeit der Kraftfahrzeugstroeme zum Weltausstellungsgelaende der EXPO 2000 mit dem Normalverkehr im Grossraum Hannover und mit dem taeglichen Leben in den angrenzenden Wohnquartieren steht daher im Vordergrund der Verkehrsplanung fuer die EXPO 2000. Zur Erreichung dieser Ziele wird die Strategie verfolgt, die An- und Abreiseverkehre zum und vom Weltausstellungsgelaende zur Entlastung der Landeshauptstadt Hannover und der umliegenden Staedte und Gemeinden nach Moeglichkeit ausschliesslich ueber die Bundesautobahnen und Schnellwege zu lenken. Mit einer Verlagerung von Teilen des Normalverkehrs von den Bundesautobahnen und Schnellwegen auf andere nachgeordnete Strassen ist waehrend der EXPO 2000 zu rechnen. Ziel der Modellrechnungen fuer die Weltausstellung EXPO 2000 war es, die Beeintraechtigungen des motorisierten Normalverkehrs durch den EXPO-bedingten Zusatzverkehr und den jaehrlich bei den Leitmessen in der EXPO-Nachnutzung wiederkehrenden Zusatzverkehr abzuschaetzen, die Notwendigkeit von betrieblichen Massnahmen auf dem Messeschnellweg zu ueberpruefen und ihre Auswirkungen auf den Normalverkehr darzustellen. Zum Erreichen dieser Ziele war es erforderlich, stundengenaue Verkehrsmatrizen fuer den Grossraum Hannover zu erstellen. Das Verfahren, mit dem die stundengenauen Verkehrsmatrizen erstellt wurden, wird hier naeher erlaeutert.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201720
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:44PM