PRUEFVERFAHREN "KINDGERECHTE STADTGESTALTUNG" - KRITERIEN UND VORSCHLAEGE ZUR UMSETZUNG -. 2. AUFLAGE

Die vorliegende Anleitung zur kindgerechten Stadtplanung besteht aus einem Textteil und zugehoerigen Prueftabellen. Mit dem Konzept soll erreicht werden, dass die Belange von Kindern und Jugendlichen bei der Stadtplanung und -entwicklung bereits im Entwurfsstadium umfassend beruecksichtigt werden. Im Textteil wird zunaechst die Marburger Situation beschrieben (Rahmenbedingungen, Angebote fuer Kinder und Jugendliche sowie Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen). Folgende Abschnitte schliessen sich an: Einfuehrung in die Planungsverfahren; Kinderfreundlichkeit - die Leitziele; Anleitung zum Gebrauch der Prueftabellen; Erlaeuterungen zu den Prueftabellen; Durchfuehrung von Beteiligungsverfahren; Organisatorische Zuordnung und Kompetenzen; Ausblick. Auf insgesamt 63 Seiten sind dann die Prueftabellen abgedruckt, und zwar gegliedert nach Flaechennutzungsplan, Bebauungsplan, Ausfuehrungsplan, Modernisierung - Sanierung - Wohnumfeldverbesserung, sonstige (verwaltungs-)relevante Massnahmen.

  • Corporate Authors:

    MAGISTRAT DER UNIVERSITAETSSTADT MARBURG - JUGENDAMT/JUGENDHILFEPLANUNG

    MARBURG,   DEUTSCHLAND BR  D-35035

    DEUTSCHER KINDERSCHUTZBUND MARBURG E.V.

    UFERSTR. 11
    MARBURG,   DEUTSCHLAND BR  D-35037
  • Authors:
    • ZIELKE, A
  • Publication Date: 1998

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 119S+ANH.

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201689
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:44PM