Auswertung von Einsenkungsmessungen mit dem Benkelman-Balken zur Bestimmung der zeitlichen Entwicklung der Tragfaehigkeit von Asphaltbefestigungen (Qualifizierter Teilabschluss)

Mit Ablauf des Jahres 1989 waren die 1967 begonnenen Messungen im Rahmen des gemeinsam von der FMPA und der BASt durchgefuehrten Forschungsauftrags "Langzeitbeobachtungen an ausgewaehlten Strassenabschnitten" (LZB) beendet worden. Fuer das Untersuchungsprogramm waren nach einheitlichen Gesichtspunkten 180 Streckenabschnitte - verteilt ueber das alte Bundesgebiet - mit drei flexiblen Bauweisen und einer starren Bauweise ausgewaehlt worden. Im Rahmen des umfangreichen Untersuchungsprogramms wurden im Zeitraum zwischen 1970 und 1989 auch Einsenkungsmessungen mit dem Benkelman-Balken an den drei Asphaltbauweisen, die insgesamt 152 Streckenabschnitte umfassten, durchgefuehrt. In die vorliegende Untersuchung sind insgesamt 138 Streckenabschnitte einbezogen worden, die die drei Asphaltbauweisen sowie die Strassenklassen Bundesautobahn, Bundesstrasse und Landesstrasse umfassen. Alle liegen seit Mitte der 60er Jahre unter Verkehr und wurden nach der damals geltenden Standardisierung aus dem Jahre 1966 (StF bit 66) dimensioniert. Die Auswertung der an den Streckenabschnitten durchgefuehrten Einsenkungsmessungen ergab zum groessten Teil in einem Bereich zwischen 0,1 mm und 0,4 mm liegende mittlere Einsenkungen. Sie deuten auf eine hohe Tragfaehigkeit hin. Bemerkenswert sind die zum Teil grossen Abweichungen von Messzeitpunkt zu Messzeitpunkt. Hier muss aber beruecksichtigt werden, dass nicht nach Messperioden (Fruehjahr/Sommer/Herbst) unterschieden wurde. Bedeutsam ist, dass sich in der fuer die meisten Streckenabschnitte 24jaehrigen Liegezeit, abgesehen von saisonalen Schwankungen, eine nur unwesentliche Veraenderung der Einsenkung und somit der Tragfaehigkeit der Gesamtkonstruktion, insbesondere der ungebundenen Schichten beziehungsweise des Untergrundes, deren Tragfaehigkeit ueberwiegend bei Einsenkungsmessungen qualifiziert wird, zeigt. Das gilt unabhaengig von der Strassenklasse, der Bauweise und der Art und Anzahl von durchgefuehrten Erhaltungsmassnahmen. Ein strukturelles Versagen der untersuchten flexiblen Strassenbefestigungen in der 24jaehrigen Liegezeit hat somit nicht stattgefunden. Dies deutet auf ein befriedigendes strukturelles Verhalten der nach den einschlaegigen Vorschriften ausgefuehrten Bauweisen im nach den RStO 86/89 bei der Dimensionierung anzusetzenden 20jaehrigen Nutzungszeitraum hin. Eine Notwendigkeit die Schichtdicken fuer flexible Strassenbefestigungen zu erhoehen, kann aus den Untersuchungen nicht abgeleitet werden. Die nach den einschlaegigen Vorschriften auszufuehrenden Schichtdicken fuer flexible Strassenbefestigungen koennen somit als ausreichend betrachtet werden. Auch erscheint es in diesem Licht als nicht notwendig, Einsenkungsmessungen in netzweite regelmaessig durchgefuehrte Zustandserfassungen einzubeziehen. Fuer die drei untersuchten Bauweisen wurden in Abhaengigkeit der Bauklassen V bis SV nach den RStO 86/89 "Orientierungsbereiche" fuer die mittlere Einsenkung abgeleitet. Die unterste Bauklasse VI wurde bei den Untersuchungen nicht beruecksichtigt. Die "Orientierungsbereiche" gestatten es, Streckenabschnitte ueber die zur mittleren Einsenkung aggregierten gemessenen Einsenkungen nach Benkelman in einem ersten Schritt dahingehend beurteilen zu koennen, ob ihre Tragfaehigkeit dem "Normalmass" entspricht. Der saisonale Einfluss auf die Tragfaehigkeit der ungebundenen Schichten und des Untergrundes und somit auf die Einsenkung konnte im Rahmen des vorliegenden Projektes nicht untersucht werden. Die "Orientierungsbereiche" sind daher auch nur als solche zu verstehen. (A) Bericht zum Arbeitsprogramm-Projekt 96342 / S4 der Bundesanstalt fuer Strassenwesen.

  • Corporate Authors:

    Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

    Brüderstraße 53
    Bergisch Gladbach,   Germany  51427
  • Authors:
    • WOLF, A
  • Publication Date: 1998-12

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 34S+Anh.

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201685
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:44PM