STOSSDAEMPFER-TEST '98. STOSSDAEMPFER HAT EINFLUSS AUF VERKEHRSSICHERHEIT. - 17.000 AUTOFAHRER BETEILIGTEN SICH AN FREIWILLIGER STOSSDAEMPFERPRUEFUNG -

Im Juni 1998 wurden zum zweiten Mal bei rund 17.000 Autos die Stossdaempfer kostenlos ueberprueft. Dabei stellte man fest, dass rund 11 Prozent der Fahrzeuge mindestens einen defekten Stossdaempfer und damit bereits ein Sicherheitsrisiko hatten. Die Ergebnisse der Auswertung dieser zweiten Sicherheitsaktion zeigen damit erneut, dass je nach Fahrweise oder Belastung des Pkw schon fruehzeitig die Stossdaempfer in ihrer Wirkung gemindert werden. Die Untersuchung hat unter anderem ergeben, dass die Maengelrate bis zu einer Laufleistung von 200.000 Kilometern konstant zunimmt. Die Ergebnisse zeigen ausserdem, dass mit zunehmendem Fahrzeugalter die Stossdaempfer-Defektrate stark ansteigt. So wurde festgestellt, dass 3-jaehrige Pkw bereits eine Maengelrate von 6,3 Prozent aufweisen. Die Ergebnisse der Aktion stimmen weitgehend mit frueheren Ergebnissen ueberein. Abschliessend werden Forderungen fuer die Verkehrssicherheit abgeleitet.

  • Publication Date: 1998

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 1,4
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201643
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:43PM