Alkoholinduzierte Aufmerksamkeitsstoerungen: Auswirkungen von Alkoholgewoehnung und Aktivierung

Die vorliegende experimentelle Untersuchung ueberprueft die Auswirkungen leichter bis moderater Alkoholisierungsgrade (0,65 Promille) auf die Aufmerksamkeit und die physiologische Aktivierung (Herzrate) in Abhaengigkeit von der Haeufigkeit des Alkoholkonsums der Probanden. Die Untersuchung erfolgte mit dem Aufmerksamkeits-Pruefgeraet (APG). 48 Versuchspersonen wurden im Rahmen eines placebo-kontrollierten Doppelblind-Designs mit Messwiederholung nach Zufall der Experimental- und der Kontrollgruppe zugewiesen. Die Messungen erfolgten nuechtern und nach der Alkoholeinnahme. Den Probanden wurde waehrend der Testdurchgaenge die Herzrate kontinuierlich abgeleitet (BIOPAC 2000). Die Ergebnisse zeigen, dass die Probanden unter Alkoholeinfluss dazu tendieren, ihre Aufmerksamkeit auf zentrale Reize zu richten und das periphere Aufmerksamkeitsfeld zu vernachlaessigen. Eine genauere Analyse belegt, dass sich diese Defizite nur bei alkoholungewohnten Probanden nachweisen lassen. Demgegenueber weisen unter Alkoholeinfluss nur diejenigen Personen, die haeufig oder regelmaessig Alkohol konsumieren, bei der Bearbeitung der Aufgaben einen Anstieg der Herzrate auf. Dies spricht dafuer, dass der Aktivierungsanstieg bei diesen Versuchspersonen eine Begleiterscheinung verstaerkter Anstrengung ist. Daraus laesst sich ableiten, dass die alkoholgewohnten Mechanismen aktivieren koennen und durch verstaerkte Anstrengung dazu in der Lage sind, zumindest kurzzeitig alkoholinduzierte Aufmerksamkeitsdefizite zu kompensieren. (A) Titel in Englisch: Alcohol induced impairment of attention: the impact of high frequency of alcohol consumption and activation.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 434-46
  • Serial:
    • Blutalkohol
    • Volume: 35
    • Issue Number: 6
    • Publisher: Bund gegen Alkohol im Strassenverkehr eV
    • ISSN: 0006-5250

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201618
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:42PM