Konzeption und Inhalt von Funktionsbauvertraegen

Mit der Vergabe von Funktionsbauvertraegen verbindet das BMVBW die Absicht, Strassenbauvertraege fuer den Neubau (Grunderneuerung) und die Erhaltungsarbeiten ueber einen laengeren Erhaltungszeitraum (EZR) abzuschliessen. Diese laengerfristigen Bauvertraege beseitigen den Nachteil von konventionellen Vertraegen, in denen die unterschiedliche Gebrauchsdauer der verschiedenen Bauweisen und der unterschiedliche Erhaltungsaufwand bei der Wertung der Angebote kaum oder gar nicht beruecksichtigt werden. Leitgedanken der Entwicklung der Vertragsform "Funktionsbauvertrag" sind die Anhebung des Qualitaetsstandards bei der Ausfuehrung von Bauleistung, das heisst von Strassenbau und baulicher Erhaltung und die Steigerung der Effektivitaet der aufzuwendenden Erhaltungsmittel. Um dem Auftragnehmer bereits bei dem Entwurf die Moeglichkeit zu geben, eigene Innovationen einzubringen, werden die Leistungen fuer den Entwurf, den Bau und die bauliche Erhaltung des Strassenoberbaues hierbei in einer ersten Stufe nach VOB/A Paragraph 9 Nummer 10-12 nach Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm ausgeschrieben. In weiteren Schritten koennen FBV nur fuer Erhaltungsarbeiten mit und ohne Einbeziehung der betrieblichen Erhaltung vergeben werden. Durch die langfristige Vertragsbindung (groesser 20 Jahre) zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer koennen wesentliche Teile der fuer den Strassenoberbau geltenden Zusaetzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien fuer Fahrbahndecken aus Beton oder Asphalt und fuer Tragschichten ausser Kraft gesetzt werden. Der Vorteil von FBV liegt fuer den Auftraggeber in der personellen und fachlichen Entlastung und fuer den Auftragnehmer darin, dass er langfristig vertragliche Bindungen mit der Strassenbauverwaltung hat, die zu einer kontinuierlichen Auslastung des Unternehmens fuehrt.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 10-4
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201570
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:41PM