DER NEUE BRAKE ASSIST VON MERCEDES-BENZ - AKTIVE FAHRERUNTERSTUETZUNG IN NOTBREMSSITUATIONEN

Als weltweit erster Automobilhersteller hat Mercedes-Benz ein elektronisch gesteuertes System zur Verkuerzung des Bremsweges in Notsituationen entwickelt. Sein Name: Brake-Assist (BAS). Seit Dezember 1996 gehoert diese Technik bereits zur Serienausstattung der S- und SL-Klasse und ist bis Mitte 1997 auch in den anderen Mercedes-Personenwagen lieferbar - serienmaessig und ohne Aufpreis. Die Entwicklung des Brake Assist basiert auf Erkenntnissen der Daimler-Benz Forschung, wonach Autofahrer in kritischen Situationen zwar schnell aber nicht kraeftig genug aufs Bremspedal treten. Der elektronische Bremsassistent baut schon am Beginn der Bremsung binnen Sekundenbruchteilen automatisch die maximale Bremskraftverstaerkung auf und verkuerzt dadurch den Anhalteweg des Wagens erheblich. Damit leistet Mercedes-Benz nach Antiblockiersystem (ABS), Airbag, Antriebsschlupfregelung (ASR) und Electronic Stability Progam (ESP) einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der Fahrsicherheit und zur Verringerung der Unfallzahlen. (A) Titel in Englisch: The new brake assist of Mercedes-Benz - active driver support in emergency braking situations. Siehe auch IDS-Nummer D341201.

  • Authors:
    • KIESEWETTER, W
    • KLINKNER, W
    • REICHELT, W
    • STEINER, M
  • Publication Date: 1998

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201542
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:41PM